RRK Intern

Inn River Race 2018 - Immer eine Reise wert

24.04.2018

Für manchen eine zu lange Winterpause, dazu das letzte Osterferienwochenende: Richard mußte viel telefonieren, bis ein Mixed-Achter (Durchschnittsalter 50+) beisammen war. Zweimal zusammen trainieren, mehr war nicht drin. Dennoch ging‘s am Samstag vor dem Anrudern, gepuscht vom Traumwetter, optimistisch nach Passau.

Das Inn River Race gilt als sehr beliebte Regatta in Deutschland und dem benachbarten Ausland. Hier gehen ca. 100 Vierer und Achter, Renn- oder Gig-, Skull- oder Riemen-, Männer-, Frauen- oder Mixed- verschiedener Altersklassen ins Rennen über 5,5km. Die Startreihenfolge innerhalb der verschiedenen Klassen ist gegeben, entsprechend rudern die Boote vom Bootshaus die den Inn hoch nach Wernstein. Nach Wende und Aufruf erfolgt dort der Start fliegend im 30s-Takt. 

Im Grunde fährt jedes Boot für sich. Aber jeder hat den Abstand zu den Mitbewerbern im Blick. Und hier zählen nicht nur Kraft und Ausdauer der Ruderer. Der Steuermann muß den idealen Kompromiß aus Strecke und Strömung auf dem kurvigen Inn finden.

Offensichtlich hat alles gepaßt, der RRK-Achter war mit 19:09 min. der schnellste Mixed-Achter aller Boots- und Altersklassen sowie das zweitschnellste Gig-Boot überhaupt.

Dieser Sieg bedeutet nicht nur den obligatorischen Bierkrug als Trophäe sondern auch das erste auf dem Wasser erruderte Fähnchen  der Saison am Flaggenmast!

Günter Mertens

Foto: N.N.

Kontakt

Du hast Fragen zu unseren News oder generellen Pressethemen? Ich helfe dir gerne weiter:

Dr. Rudolf F. Dietze
Presse
presse@dont-want-spamregensburger-ruderklub.de