RRK Intern

RRK feiert drei deutsche Meister beim Ergo Cup in Starnberg

17.02.2019

Am 9. Februar wurde in Starnberg die Internationale Deutsche Meisterschaft im Ergometerrudern ausgetragen. Die Crew des Regensburger Ruder-Klubs (RRK), die mit acht Teilnehmer/inne/n anden Start ging, errang drei erste, einen zweiten und zwei vierte Plätze.

Bei dieser Ergometerregatta, die seit 1993 alljährlich stattfindet, geht es darum, wer in 30 Minuten die größte Strecke zurücklegt.

Den Anfang machte Josef Schuler, der sich einen knappen vierten Platz erkämpfte. Danach wurde Roman Winkler in einem sehr spannenden Rennen Fünfter. Damit waren die Kinderrennen durch und die Junioren an der Reihe. Als erste fuhr Paula Säckler auf einen zufriedenstellenden Platz im guten Mittelfeld. Nach ihr starteten die Leichtgewichte Vincent Müller und Xaver Graml, die sich sehr starken Gegnern stellen mussten. Beide gaben ihr Bestes; Vincent erreichte einen Platz im Mittelfeld.

Als nächste gingen die schweren A-Juniorinnen Annika Opel und Maria Magdalena Fischer an den Start. Annika mußte sich am Ende mit einem guten vierten Platz zufriedengeben. Maria Magdalena gewann das Rennen mit einem knappen Vorsprung. Bei den Männern waren gleich drei Sportler des RRK am Start: Benedikt Lintl und Christoph Rieß bei den Schwergewichten und Luis Fernandez bei den Leichtgewichten. Luis bezwang – wie schon im letzten Jahr – alle seine Gegner. Auch Chris lies fast alle anderen Starter hinter sich und konnte sich am Ende über einem hart erkämpften zweiten Platz freuen. Benedikt hatte stark mit den schweren Gegnern zu kämpfen, doch erreichte auch er am Ende einen Platz im Mittelfeld. Den Abschluss machte Rosa Büchele, die die einzige Starterin in ihrer Altersklasse war und sich erneut mit einer respektvollen Distanz gut präsentierte.

Maria Magdalena Fischer

Kontakt

Du hast Fragen zu unseren News oder generellen Pressethemen? Ich helfe dir gerne weiter:

Dr. Rudolf F. Dietze
Presse
presse@dont-want-spamregensburger-ruderklub.de