RRK Intern

Die Internationale Junioren-Regatta München

12.05.2019

 Direkt am Wochenende nach der Frühregatta Mannheim ging es für die Trainingsgruppe des Regensburger Ruder-Klubs schon zur internationalen Juniorenregatta nach München. Auf der Olympia-Regattastrecke von 1972 mussten sich die A-Junioren das erste Mal in dieser Saison – teilweise das erste Mal überhaupt - auf der 2000 m langen Strecke behaupten. Gegen die starke bundesweite Konkurrenz kämpften unsere Sportler an diesem Wochenende hauptsächlich in Kleinbooten. Unsere „Regatta-Neulinge“ Laurits Piehorsch (Junior A) und Vincent Müller (Junior B Leichtgewicht) zeigten eine starke Entwicklung von Mannheim zu München und konnten mit einigen Verbesserungen in ihrer Renntaktik überzeugen. Von Rennen zu Rennen kamen sie besser in Fahrt, sodass sie am Sonntag Boote hinter sich lassen konnten. Vincent startete außerdem im Leichtgewichts-Doppelzweier mit seinem Partner aus Aschaffenburg und zeigte dort eine solide Leistung. Für Annika Opel, die ebenfalls 2000 m zu absolvieren hatte, ging es an diesem Wochenende hauptsächlich darum, eine Einerleistung zu zeigen, mit der man Ausschau nach einer Zweierpartnerin halten kann. Dies gelang ihr und nun gilt es, diese Leistung in Köln weiter auszubauen. Die letzte im Bunde war Lisa, die – wie auch in Mannheim - im Einer und Zweier mit ihrer Partnerin aus Nürnberg an den Start ging. Am Samstag gelang ihr im Doppelzweier ein schnelles Rennen, das zu einem ersten Sieg reichte. Hier wollten sie allerdings am Sonntag nochmal einen draufsetzen, zumal sie dort gegen den Sieger aus dem anderen Lauf von Samstag fahren sollten. Gegen diese Kombi hatten sie aber (noch!) das Nachsehen und wurden im A-Finale hinter Koblenz und Österreich dritter. Mit einem soliden Rennen und einem zweiten Platz im Einer konnte Lisa die Regatta München für die RRK-ler abrunden, ehe es zurück nach Regensburg ging.

RRK

Lisa Rak (im Bug) mit ihrer Nürnberger Partnerin Nora Simon (RVN) bei der Regensburger Regatta. Foto: R. F. Dietze

Kontakt

Du hast Fragen zu unseren News oder generellen Pressethemen? Ich helfe dir gerne weiter:

Dr. Rudolf F. Dietze
Presse
presse@dont-want-spamregensburger-ruderklub.de